FANDOM


Amoklauf und School Shooting: Bedeutung, Hintergründe und Prävention
Amoklauf und School Shooting
Author(s) Herbert Scheithauer
Rebecca Bondü
Published 2011
Publisher Vandenhoeck & Ruprecht
Country Germany
Pages 121
ISBN 9783525404355

Amoklauf und School Shooting: Bedeutung, Hintergründe und Prävention is a book by Herbert Scheithauer and Rebecca Bondü, published by Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen in 2011.

SynopsisEdit

Regelmäßig werden wir aufgeschreckt durch Berichte über Amokläufe und School Shootings, schwere Formen von Gewalt, oftmals mit einer Vielzahl an Opfern. Da erschießt ein Mann Frau und Kinder, ein Schüler tötet Mitschüler und Lehrer – in Deutschland und anderswo. Die Taten kommen überraschend, oft scheinbar aus heiterem Himmel und werfen Fragen auf: Geschehen Amokläufe und School Shootings immer spontan? Sind Amoktäter stets Männer, begehen nur männliche Jugendliche School Shootings? Sind es Außenseiter, gesellschaftlich zu kurz Gekommene? Erhöhen Medienberichte die Wahrscheinlichkeit neuer Taten? Die Autoren, beide tätig in der Erforschung, Früherkennung und Prävention von School Shootings, geben Antworten auf Fragen zu Verbreitung, Hintergründen und Prävention von Amok und School Shooting.

Table of contentsEdit

Chapter Page
Vorwort 7
1 – Einleitung: Verwendung der Begriffe "Amok" und "School Shooting" 11
2 – Beschreibung der Phänomene "Amok" und "School Shooting" 17
2.1 – Zur historischen Entwicklung und kulturellen Bedeutung des Begriffs "Amok" 17
2.2 – Subformen von Amok und die Einordnung von School Shooting 22
3 – Häufigkeit von Amokläufen und School Shootings in Deutschland 29
3.1 – Bekannte Amokläufe in Deutschland 29
3.2 – School Shootings in Deutschland 34
4 – Hintergründe von Amokläufen und School Shootings 41
4.1 – Geschlechter- und Altersunterschiede 41
4.2 – Die gesellschaftlichen, sozialen und familiären Hintergründe 45
4.3 – Zu den psychologischen Hintergründen 49
4.4 – Die Bedeutung von Vorbildern 53
4.5 – Individuelle Hintergründe und Auslösebedingungen einer Tat 59
4.6 – Die Bedeutung von Tatplanungen 62
4.7 – Die Bedeutung von "Leaking" 66
4.8 – Zum Ablauf des Tatgeschehens 71
4.9 – Die Konsequenzen von Amokläufen und School Shootings für Täter 74
4.10 – Vergleich Amoktaten Erwachsener und School Shootings 77
4.11 – Erklärungsansätze und -modelle für Amok und School Shootings 80
5 – Präventionsansätze 89
5.1 – Anssätze zur Prävention von School Shootings 89
5.2 – Das Vorgehen bei der Bedrohungsanalyse (Threat Assessment) 97
5.3 – Zum Umgang mit den psychischen Folgen von Amoktaten und School Shootings 102
5.4 – Zur Bedeutung von Waffen und Waffengesetzgebung 105
5.5 – Zur Bedeutung gewaltverherrlichender Medien 109
Literatur 115
Community content is available under CC-BY-SA unless otherwise noted.